Advanced 300h

Yoga TT 

2023/24

Logo%20YASchool_edited.png
E-RYT500.png
YACEP.png

Never stop learning...

Diese neue modular Aufgebaute Weiterbildung für Yogalehrer*innen ermöglicht ein tiefes Eintauchen, Erforschen und Verfeinern bereits bekannter Themen (z.B. Pranayama, Adjustments & Assists, Anatomie, Advanced Sequencing), aber auch das Entdecken ganz neuer Aspekte des Yoga-Universums (z.B. Yin Yoga, Yoga Nidra und therapeutische Ansätze), um die eigene Praxis zu bereichern und das Unterrichten verfeinern. Auf dieser weit gefächerten und soliden Basis wird der Weg frei für Kreativität, das Entwickeln eines eigenen Stils und das Selbstverständnis für sich als Yogalehrer*in. Ein eingespieltes Team von fünf erfahrenen Kursleiter*innen freut sich auf diese Reise.

Da für dieses TT mindestens eine 200h Grundausbildung und Unterrichtserfahrung vorausgesetzt werden,

bringt die Gruppe ein Spektrum an erlebten Erfahrungen als Grundlage für spannenden Austausch und gegenseitige Inspiration mit.

Die Ausbildung ist von Yoga Alliance zertifiziert.

Dauer

Oktober 2023 - Oktober 2024

11 Wochenenden

9 Module

Module und Daten

20.-22. Oktober 2023

Modul 1: Advanced Sequencing (25h)

Nico Krättli & Anya Häusermann

 

17.-19. November 2023

Modul 2: Adjustments & Assists (25h)

Nico Krättli & Anya Häusermann

12.-14. Januar 2024

Modul 3: Asana Refinement (25h)

Nico Krättli

2.-4. Februar 2024

Modul 4: Pranayama und subtile Energien (25h)

Hervé Loosli

15.-17. März & 12.-14. April 2024

Modul 5: Yin Yoga (50h)

Anya Häusermann & Nico Krättli

24.-26. Mai & 14.-16. Juni 2024

Modul 6: Anatomie Vertiefung und Yogatherapie (50h)

Annette Schimandl

16.-18. August 2024

Modul 7: Yoga Nidra (25h)

Anika Hausdorff

13.-15. September 2024

Modul 8: Yoga Philosophie und Achtsamkeitspraxis (25h)

Anya Häusermann

18.-20. Oktober 2024

Modul 9: Abschlusswochenende (25h)

Nico Krättli & Anya Häusermann

Hinzu kommen 25h für eine Projektarbeit/Theoretische Auseinandersetzung, welche ausserhalb der Präsenzzeiten erarbeitet und am Abschlusswochenende vorgestellt wird.

Zeiten (ungefähr)

Freitag: 08:00-12:00 / 13:30-18:00

Samstag: 08:00-12:00/ 13:30-18:00

Sonntag: 08:00-10:45 / 12:15-16:30

Preise

300 TT

Normalpreis: 5'950 CHF

Early Bird bis 30. April '23: 5'700 CHF

Module einzeln

Modul à 25h: 590 CHF

Modul à 50h: 1'150 CHF

Durchführungsort

Basel-Stadt

VOLTA YOGA Innenstadt

Bewegungsraum an der Malzgasse

Kursleiter*innen

Nico Krättli

Hauptlehrer;

Module: Yin Yoga, Advanced Sequencing, Adjustments & Assists und Asana Refinement

Anya Häusermann

Hauptlehrerin;

Module: Yin Yoga, Advanced Sequencing, Adjustments & Assists und Yogaphilosophie & Achtsamkeitspraxis

Annette Schimandl

Modul: Vertiefung Anatomie und Yogatherapie

Hervé Hridaya Loosli

Modul: Pranayama und subtile Energien

Anika Hausdorff

Modul: Yoga Nidra 

Vorausetzungen

Sprache

​300h Advanced TT

  • Anerkannte 200h Grundausbildung in den Bereichen Vinyasa oder Hatha Yoga

  • Mindestens drei Jahre regelmässige Praxis.

  • Eigene Unterrichtserfahrung

Einzelne Module

Für die einzelnen Module gelten unterschiedliche Voraussetzungen, welche jeweils bei der Ausschreibung des Moduls genannt werden.

Deutsch

Für die eigene Unterrichtspraxis kann zwischen Deutsch und Englisch gewählt werden.

Fragen und Anmeldungen

nico@voltayoga.ch

anya@voltayoga.ch

Advanced Teacher Training (300h)

In unserer 300h Ausbildung bauen wir auf dem Wissen der Grundausbildung auf und ermöglichen eine vertieftes und differenzierteres Eintauchen in die verschiedenen Themen des Yoga Universums. Wir möchten Bezug nehmen auf das in der Praxis Erlebte, sei es die Arbeit mit dem eigenen Körper und Geist oder das Unterrichten und Weitergeben von Yoga. Viele Module bauen auf Bekanntem auf und setzen dies als Grundlage für die weitere Vertiefung und den Austausch in den Gruppen voraus.

Die Inhalte dieses 300h Advanced TT sind vielfältig und sollen neben der Vertiefung auch neue Ideen und Perspektiven zur Anreicherung der eigenen Praxis und des Unterrichts ermöglichen. Grundsätzlich bewegen wir uns im Feld des Vinyasa und Hatha Yoga, aber auch weitere Ausdrucksformen des Yoga (wie Yoga Nidra und Yin Yoga) haben ihren Platz in dieser Ausbildung, da der Ausgleich zu den körperlich aktiven Yoga Formen in unserer Yang-betonten Zeit einen unschätzbaren Wert hat.

 

Module & Inhalte

Hier ist eine Übersicht über die neun Ausbildungsmodule mit den wichtigsten Inhalten. 

Einzelne Module (YACEP) können frühestens im Juni 2023 gebucht werden, sofern neben der Belegung durch die Gruppe des 300h TT, noch Plätze vorhanden sind.

 

Modul 1: Advanced Sequencing (25h)

20.-22. Oktober 2023

Kursleitung: Nico Krättli & Anya Häusermann

Hier werden die wichtigsten Grundlagen des Stundenaufbaus für Yogi*nis verschiedener Erfahrungsstufen und Bedürfnisse vertieft und ein absichtsvolles, sicheres und kreatives Sequenzieren von Vinyasa Yogaklassen erarbeitet. Neben wichtigen Regeln die es zu beachten gibt (z.B. anatomische Prinzipien, Bewegungslehre, Dynamik und Ruhe, etc.), kommen auch spannende Übergänge, kreative Flows und die eigene Übungs- und Unterrichtspraxis nicht zu kurz. Das Ziel ist, das Gelernte direkt im Unterricht anwenden zu können.

 

Inhalte:

  • Grundlagen des Vinyasa Krama (Aufbau einer Sequenz, Übungsbogen)

  • Sequencing für verschiedene Levels

  • Sequencing mit Peak Pose

  • Selbsterfahrung/Praxis

  • Kreative Flows und Übergänge

  • Unterrichtspraxis; Sequenzen erarbeiten und in Gruppen anleiten

Modul 2: Adjustments & Assists (25h)

17.-19. November 2023

Kursleitung: Nico Krättli & Anya Häusermann

Achtsame Berührungen haben ein grosses Potential im Yogaunterricht. Die Wirkung eines Hands-on-Adjustments kann die verbale Anleitung unterstützen und ergänzen - sei es, um in einer Haltung etwas Bestimmtes aufzuzeigen, zu vertiefen, um mehr Sicherheit und Leichtigkeit im Asana zu finden, oder Verletzungen vorzubeugen. Das Berühren will aber gelernt sein! Worauf man sich als Yogalehrer*in achten sollte, wenn man Adjustments und Assists geben möchte, ist genauso Teil dieses Moduls wie auch das Kennenlernen und aktive Üben verschiedener Griffe und Methoden für den Gruppen und Einzelunterricht.

 

Inhalte:

  • Grundregeln für Adjustments und Assists

  • Ethische Prinzipien und Achtsamkeit im Umgang mit verschiedenen Menschen 

  • Adjustments und Assists für Gruppen- und Einzelunterricht

  • Adjustments und Assists für die gängigsten Asanas im Vinyasa Yoga

  • Adjustments und Assist für Asanas in Ruhe oder im Flow

  • Praktisches Üben und Anwenden 1:1 und in der Gruppe

Modul 3: Asana Refinement (25h)

12.-14. Januar 2024

Kursleitung: Nico Krättli

Aufbauend auf dem vorhandenen Wissen und den persönlichen Fertigkeiten stehen in diesem Modul das Verständnis der Asana-Ausrichtungsprinzipien und deren Varianten, sowie die energetische Arbeit und deren Verfeinerung im Zentrum. Z.B. die Polaritäten in den Bewegungsrichtungen nutzen, um Asanas zu vertiefen oder einfacher vermitteln zu können. Wirklich spüren lernen, wie die Energie und der Atem frei fliessen können und sich ein Gefühl der Ganzheit einstellt, wenn der Körper sich in einem individuell richtigen Alignment befindet. Die Qualitäten von "shtira" und "sukha" direkt erleben, auch, um sie authentisch zu vermitteln. Und vieles mehr.

Inhalte:

  • Verfeinerung des Alignments von den einfachen bis zu komplexeren Haltungen auf der Basis moderner anatomischer Prinzipien

  • Stehende Haltungen, sitzenden Haltungen, Armbalancen und Umkehrhaltungen

  • Prinzipien wie "shtira & sukha", "root-to-rise", Polaritäten, etc. verstehen und anwenden

  • Eigene Praxis 


Modul 4: Pranayama und subtile Energien (25h)

2.-4. Februar 2024

Kursleitung: Hervé Hridaya Loosli

In diesem Modul werden eine Vielzahl von Atemübungen für Übende aller Erfahrungsstufen vermittelt, welche sowohl für die eigene Praxis als auch für den Unterricht angewendet werden können. Die Atmung hat im Yoga einen besonderen Stellenwert, denn sie steht in direkter Verbindung zur Lebensenergie (Prana), zum Körper und zur Psyche. In diesen bewährten Techniken wird der Atem bewusst genutzt, um die Konzentrationskraft und Energie positiv zu beeinflussen. Mit Pranayama vertiefen wir den Atem, kräftigen die Atemhilfsmuskulatur und können Gedanken und Emotionen beruhigen. Die sehr anwendungsorientierte Ausbildung ermöglicht viel eigene Praxis, wodurch die positiven Effekte der Atemwahrnehmung und Atemtiefe auf Körper und Geist, sowohl im Alltag als auch während der Yogapraxis direkt erfahren werden können.

 

Inhalte

  • Anatomie der Atemmechanik

  • 5 Koshas und 5 Vayus

  • Atemrhythmen, Atemrückhalt

  • Wirkungen der Atemübungen

  • Sinnvolle Übungsabfolgen für die eigene Praxis

  • Pranayama unterrichten

  • Diverse Praxisüben und Techniken (z.B. Ujjayi Pranayama, Nadi Shodana, Surya Bheda, Chandra Bheda, Sithali, Sitkari, Bhastrika, Bhandas und Mudras)

Modul 5: Yin Yoga (50h)

15.-17. März & 12.-14. April 2024

Kursleitung: Anya Häusermann & Nico Krättli

 

An diesen beiden Wochenenden geht es darum, die eigene Yin Yogapraxis zu vertiefen und zu festigen, sowie die wichtigsten Fertigkeiten für das Gestalten und Unterrichten von Yin Yogaklassen zu erlernen und praktisch zu üben. Die wichtigsten Yin Yoga Haltungen und ihre Varianten zu kennen, harmonische Yin Sequenzen kreieren zu können und zu wissen, wie man Hilfsmittel für verschiedene Bedürfnisse einsetzen kann, sind unter anderem Ziele dieser Ausbildung.

Zudem tauchen wir in die Yin-spezifische Philosophie, Anatomie und das Konzept der Meridiane ein. Mit der Achtsamkeitspraxis als weitere Komponente werden das eigene Üben und Unterricht zusätzlich vertieft.

  • Eigene Yin Yoga Praxis

  • Yin Yoga Haltungen und ihre Variationen

  • Yin Sequenzen für verschiedene Bedürfnisse

  • Anatomie fürs Yin Yoga (Faszien, Knochen, Gelenke und Muskeln)

  • Grundlagen der Biomechanik und physiologische Prinzipien

  • Die Haupt-Meridiane und ihre Bedeutung fürs Yin Yoga

  • Geschichte/Philosophie/Ethik des Yin Yoga

Modul 6: Anatomie Vertiefung und Ansätze der Yogatherapie (50h)

24.-26. Mai & 14.-16- Juni 2024

Kursleitung: Annette Schimandl

Auch wenn wir nicht speziell therapeutische Klassen unterrichten, sind wir als Yogalehrer*innen des Öfteren mit besonderen körperlichen Gegebenheiten konfrontiert. Die vertiefte Auseinandersetzung mit Anatomie und Physiologie, insbesondere mit Gelenken und Muskeln hilft, das Verständnis für deren Funktionen in gesundem Zustand, aber auch bei Krankheitsbildern besser zu verstehen und den Menschen, die unsere Klassen besuchen, Asanas oder Varianten anbieten zu können, die Linderung bringen.

Das Ziel dieser beiden Wochenenden ist, einerseits eine differenzierte Sicht auf die anatomischen und funktionellen Gegebenheiten der Wirbelsäule, des Beckengürtels und des Schultergürtels und verschiedene häufige Krankheitsbilder kennen zu lernen. Zudem werden gemeinsam Yogaklassen erarbeitet, die einfach im Einzel- und Gruppensetting unterrichtet werden können. Zur Vervollständigung werden auch Grundlagen der Krankheitslehre und subtilere Ebenen unseres Organismus, wie die Koshas und ihre Rolle für die therapeutischen Ansätze, diskutiert.

Wichtig: die 50 Stunden sind keine Yogatherapie-Ausbildung, sondern zeigen therapeutische Ansätze für den «normalen» Unterricht auf.

 

Inhalte:

  • Anatomie und Physiologie der Wirbelsäule, des Beckengürtels und des Schultergürtels

  • Beschwerdebilder der Wirbelsäule, des Beckengürtels und des Schultergürtels

  • Aufbau von therapeutischen Stunden; Asanas und Modifikationen; Atemtechniken und Entspannungstechniken

  • Krankheitslehre nach Yogatherapie (z.B. die Koshas und ihre Rolle bei Krankheiten)

  • Das Erarbeiten eigener Stunden mit therapeutischem Ansatz

  • Eigene Praxis (Asana, Pranayama und Meditation); Erleben von angeleiteten therapeutischer Stunden

Modul 7: Yoga Nidra (25h)

16.-18. August 2024

Kursleitung: Anika Hausdorff

Yoga Nidra oder "der Yogische Schlaf" ist eine ist eine systematische Methode, um vollkommene mentale, emotionale und physische Entspannung herbeizuführen. Der Geist kommt in einem speziellen Zustand zwischen Meditation und Schlaf und kann so völlig entspannen. Mit dem unter anderem dem Wiederholen eines Sankalpas, der Körperreise oder dem Erleben von Gegensätzen im Körper, werden immer tiefere Schichten des Bewusstseins angesprochen und erwünschte und anhaltenden Veränderungen im Erleben, Fühlen und Denken erreicht.

Inhalte dieses Moduls sind unter anderem die Bedeutung, Philosophie und Varianten des Yoga Nidra, aber auch das Wissen um den Aufbau verschiedener Sequenzen und Übungen, sowie die Anwendung unterschiedlicher Methoden für spezifische Bedürfnisse. 

Inhalte:

  • Bedeutung und Geschichte von Yoga Nidra

  • Stile der Praxis- Vergleichende Untersuchung verschiedener Ansätze

  • Aufbau/Sequenzierung der Praxis

  • Sankalpa: Intention und Herzenswunsch

  • Atembewusstsein und Pranayama als Mittel zur Arbeit mit dem Energiekörper

  • Effektive Visualisierung: Methoden, Möglichkeiten und Fallstricke, sowie Anpassen an spezifische Bedürfnisse

  • Yoga Nidra für die Schwangerschaft und andere therapeutische Anwendungen

  • Yoga Nidra-Praxis

Modul 8: Yoga Philosophie und Achtsamkeitspraxis (25h)

13.-15. September 2024

Kursleitung: Anya Häusermann

Ziel dieses Moduls ist es, die wichtigsten Erkenntnisse der Yoga Sutras nach Patanjali und der Bhagavadgita herauszufiltern und sie direkt und praktisch auf unsere Yogapraxis, unseren Unterricht und natürlich unseren Alltag anwenden zu können. Es gibt eine  Wiederholung der wichtigsten Inhalte der beiden Schriften und einen Vergleich der wichtigsten Punkte, sowie eine Einführung in die Theorie und Praxis der aus dem Buddhismus stammenden Achtsamkeit. Welche Erkenntnisse und Ansätze können wir heute in unserem Leben anwenden und wie können wir die Lehren auf allgemein verständliche Weise in den Yogaunterricht integrieren? Wie kann uns die Achtsamkeit in Bezug auf unsere eigenen Gedanken und Gefühle helfen, mit mehr Leichtigkeit zu Praktizieren oder zu Unterrichten? Welche Erkenntnisse der Yogaphilosophie können helfen, die Beziehung zu sich selber und zu unseren Yogaschüler*innen achtsamer und wohlwollender zu gestalten? 

 

Modul 9: Abschlusswochenende (25h)

18.-20. Oktober 2024

Kursleitung: Nico Krättli & Anya Häusermann

An diesem Weekend werden die Projektarbeiten vorgestellt, Praktiziert, die Diplome verteilt, gemeinsam abgeschlossen und gefeiert :).

Hinzu kommen 25h für eine Projektarbeit/Theoretische Auseinandersetzung, welche ausserhalb der Präsenzzeiten erarbeitet und am Abschlusswochenende vorgestellt wird.

ABSCHLUSS​

Das Diplom fürs 300h Advanced Teacher Training setzt die Teilnahme an der gesamten Ausbildung und die Präsentation des Abschlussprojektes/Abschlussarbeit voraus.

Bei Fehlzeiten von mehr als 10% der Präsenzzeit ist das Erreichen des Abschlusses nicht gesichert.

Das Diplom ist von Yoga Alliance anerkannt und kann zu den 200h Grundausbildung angerechnet werden. Zusammen ergeben diese beiden das RYT500 Zertifikat.

 

AGB's zur Ausbildung

 

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Ausbildung muss schriftlich mit einer Email an Anya oder Nico erfolgen. Die schriftliche Anmeldung zur Ausbildung ist verbindlich! Nach Eingang deiner Anmeldung bei uns erhältst Du eine Bestätigung sowie die Rechnung mit den Bankdaten zur Einzahlung der Anmeldegebühr (500.-).

Zahlungsbedingungen
Die Anzahlung von 500.- muss innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Bestätigung erfolgen.

Dein Platz im Training ist mit Eingang der Überweisung definitiv reserviert. Die Anmeldegebühr/Anzahlung von 500.-*  wird bei einer Stornierung der Teilnahme (unabhängig des Grundes) nicht mehr zurückerstattet.  

Der volle Betrag muss bis spätestens 8 Wochen (56 Tage) vor Beginn bezahlt werden. Es sind keine Ratenzahlungen möglich.

 

Stornierung/Annullierung

Die Anmeldung für die Ausbildung ist verbindlich und die Kurskosten sind auch bei unentschuldigtem Nichterscheinen geschuldet. Bis 3 Monate vor Beginn der Ausbildung wird bei einer Stornierung lediglich die Anmeldegebühr (500.-) einbehalten. Bei einer späteren Stornierung, bis 6 Wochen vor Beginn, werden 50% der gesamten Kurskosten einbehalten. Danach 100%.
Eine Rückerstattung der Kurskosten erfolgt -bei Krankheit oder Unfall (unter Vorweisen eines ärztlichen Zeugnisses) und nur, wenn eine Teilnahme unmöglich wird- bis 5 Tage vor dem Training.

Nach Beginn der Ausbildung werden keine Kosten mehr zurückerstattet, auch nicht bei Krankheit oder Unfall. Das Abschliessen einer Rücktrittsversicherung ist Sache der Kursteilnehmer/innen.
 

* für einzelne Module gilt: Anzahlung/Anmeldegebühr: 150.-. Bei den 50h Modulen gelten die gleichen Bedingungen wie beim 300h TT. 

 

Weiteres

Die Veranstalterin behalten sich vor, bei Nicht Erreichen der Mindestanzahl der Teilnehmer/innen für die Ausbildung, die Kurstermine zu streichen. Bereits bezahlte Kursgebühren werden in diesem Fall umgehend zurückerstattet.

COVID-Massnahmen und Regelungen

Der Veranstalter hält sich zu jeder Zeit an die vom Bund verordneten Regelungen und führt die Ausbildungen unter den jeweiligen Bedingungen durch. Es liegt alleine in der Verantwortung der Teilnehmenden, dass sie die zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns geltenden Bedingungen (z.B. Zertifikat) erfüllen. Es wird kein Kursgeld zurückerstattet und es gelten die oben beschriebenen Stornierungsbedingungen.