top of page

Advanced

Yoga TT (300h)

2025/26

S01-YA-SCHOOL-RYS-200.png
VOLTA YOGA 300h .png
E-RYT500.png
YACEP.png

Dauer

Oktober 2025 - Oktober 2026

11 Wochenenden

8 Module

Module und Daten

Modul 1:

Anatomie, Asana Refinement und Adjustments (75h)

17.-19. Oktober 2025

28.-30. November 2025

9.-11. Januar 2026

Nico Krättli & Anya Häusermann

 

Modul 2: Advanced Sequencing und Teaching Skills (50h)

6.-8.Februar 2026

13.-15. März

Nico Krättli & Anya Häusermann

Modul 3: Pranayama und Breathwork (25h)

17.19. April 2026

Nico Krättli & Gastlehrer:in

Modul 4: Yogaphilosophie Vertiefung und Dharma Talk

(25h)

8.-10. Mai 2026

Anya Häusermann

Modul 5: Achtsamkeit und Mindful Teaching (25h)

14.-16. Juni 2026

Anya Häusermann 

Modul 6: Ernährung, Lebensführung und Ayurveda (25h)

14.-16. August 2026

Nico Krättli & Gastlehrer:in

Modul 7: The Seat of the Teacher und Marketing (25h)

11.-13. September 2026

Nico Krättli & Anya Häusermann

Modul 8: Abschlusswochenende (25h)

16.-18. Oktober 2026

Anya Häusermann & Nico Krättli

 

Dazu kommen 25h für eine Projektarbeit/Theoretische Auseinandersetzung, welche ausserhalb der Präsenzzeiten erarbeitet und am Abschlusswochenende vorgestellt wird.

Zeiten (ungefähr)

Freitag: 08:00-12:00 / 13:15-18:00

Samstag: 08:00-12:00/ 13:15-18:00

Sonntag: 08:00-10:45 / 12:15-16:30

Preise

300 TT

Preis Total: 5'950 CHF

Early Bird bis 30. März 2025: 5'600 CHF

Module einzeln

Modul à 25h: 690 CHF

Modul à 50h: 1'240 CHF

Modul à 75h: 1'780 CHF

Durchführungsort

Basel-Stadt

VOLTA YOGA Innenstadt

Bewegungsraum an der Malzgasse

Kursleiter:innen

Nico Krättli ERYT500

Anya Häusermann ERYT500

Vorausetzungen

Sprache

​300h Advanced TT

Anerkannte 200h Grundausbildung in den Bereichen Vinyasa oder Hatha Yoga.

Einzelne Module

Für die einzelnen Module gelten unterschiedliche Voraussetzungen, welche jeweils bei der Ausschreibung des Moduls genannt werden.

Deutsch

Für die eigene Unterrichtspraxis kann zwischen Deutsch und Englisch gewählt werden.

Fragen und Anmeldungen

nico@voltayoga.ch

anya@voltayoga.ch

Details: Advanced Yoga Teacher Training (300h)

In unserer 300h Ausbildung bauen wir auf dem Wissen der Grundausbildung auf und ermöglichen ein vertieftes und differenzierteres Eintauchen in die verschiedenen Themen des Yoga Universums. Wir möchten Bezug nehmen auf das in der Praxis Erlebte, sei es die Arbeit mit dem eigenen Körper und Geist oder das Unterrichten und Weitergeben von Yoga. Viele Module bauen auf Bekanntem auf und setzen dies als Grundlage für die weitere Vertiefung und den Austausch in den Gruppen voraus.

Die Inhalte dieses 300h Advanced TT sind vielfältig und sollen neben der Vertiefung auch neue Ideen und Perspektiven zur Anreicherung der eigenen Praxis und des Unterrichts ermöglichen.

 

Module & Inhalte

Hier folgen die Beschreibungen der Ausbildungsmodule mit den wichtigsten Inhalten. 

Einzelne Module (YACEP) können frühestens im Juli 2025 gebucht werden, sofern neben der Belegung durch die Gruppe des 300h TT, noch Plätze vorhanden sind.

 

Modul 1: Anatomie, Asana Refinement und Adjustments (75h)

17.-19. Oktober, 28.-30. November 2025 und 9.-11. Januar 2026

Mit Nico Krättli & Anya Häusermann

INHALTE:

  • Repetition der Anatomie und Physiologie der wichtigsten Gelenke und Muskeln in Bezug auf Bewegungen im Yoga

  • Verfeinerung des Wissens über das Alignment von den einfachen bis zu komplexeren Haltungen auf der Basis moderner anatomischer Prinzipien

  • Vertiefung der eigenen Asana Praxis (Alignment, Variationen, energetische Prinzipien)

  • Unterrichtstechnik (Vermittlung von Alignment, Variationen und energetischen Prinzipien)

  • Theorie zu Hands-On Adjustments und Assists (Grundregeln, Ethik, Achtsamkeit)

  • Adjustments und Assists für die gängigsten Asanas im Vinyasa Yoga für den Gruppen- und Einzelunterricht

  • Praktisches Üben und Anwenden 1:1 und in der Gruppe

 

In diesem 75h Modul werden drei Aspekte der Praxis und des Unterrichtens miteinander verwoben. Das Ziel ist, ein umfassendes Verständnis der Asanas auf verschiedenen Ebenen zu gewinnen, einerseits die eigene Praxis zu bereichern, aber auch, um klar, sicher, bewusst und bereichernd unterrichten zu können.

Ein grundsätzliches Verständnis der menschlichen Anatomie und Physiologie ist Voraussetzung, um auch den Aufbau und das Alignment der Yoga Asanas und den Übergängen dazwischen zu verstehen. Zu wissen, welcher Muskel gerade kontrahiert oder gedehnt wird, welches Gelenk in einer Haltung besonders gefordert ist oder in welcher Position die Wirbelsäule sich gerade befindet, ist ein enormer Vorteil sowohl für die eigene Asana-Praxis, als auch für den Unterricht. Dieses Wissen wird wiederholt und vertieft. Zudem sind wir als Yogalehrer:innen des Öfteren mit besonderen körperlichen Gegebenheiten in unseren Klassen konfrontiert. Die detaillierte Auseinandersetzung mit Anatomie und Physiologie, insbesondere mit Gelenken und Muskeln hilft, das deren Funktion in gesundem Zustand, aber auch bei Beschwerden besser zu verstehen und den Menschen, die unsere Klassen besuchen, für sie passende Asanas oder Varianten anbieten zu können.

Aufbauend auf dem vorhandenen Wissen über Anatomie und Physiologie stehen in diesem Modul auch das Asana-Ausrichtungsprinzipien und deren Varianten, sowie die energetische Arbeit und deren Verfeinerung im Zentrum. Z.B. die Polaritäten in den Bewegungsrichtungen nutzen, um Asanas zu vertiefen oder einfacher vermitteln zu können. Wirklich spüren lernen, wie die Energie und der Atem frei fliessen können und sich ein Gefühl der Ganzheit einstellt, wenn der Körper sich in einem individuell richtigen Alignment befindet. Die Qualitäten von "shtira" und "sukha" direkt erleben, auch, um sie authentisch zu vermitteln. 

As drittes lernen wir, wie wir achtsame Berührungen in unseren Unterricht einbauen können. Die Wirkung eines Hands-on-Adjustments kann die verbale Anleitung unterstützen und ergänzen - sei es, um in einer Haltung etwas Bestimmtes aufzuzeigen, zu vertiefen, um mehr Sicherheit und Leichtigkeit im Asana zu finden, oder Verletzungen vorzubeugen. Das Berühren will aber gelernt sein! Worauf man sich als Yogalehrer:in achten sollte, wenn man Adjustments und Assists geben möchte, ist genauso Teil dieses Moduls wie auch das Kennenlernen und aktive Üben verschiedener Griffe und Methoden für den Gruppen und Einzelunterricht.

Modul 2: Advanced Sequencing und Teaching Skills (50h)

6.-8.Februar 2026 und 13.-15. März 2026

Mit Nico Krättli & Anya Häusermann

INHALTE

  • Repetition der Sequencing Prinzipien für verschiedene Level (Beginner, all Level, Fortgeschrittene) im Hatha/Vinyasa Yoga

  • Kreatives Sequencing (Ladder Flows, Mandala Flows)

  • Aufbau von Einzelstunden, Personal Trainings

  • Stimme, Ausdruck und Sprache

  • Eigene Hatha/Vinyasa Praxis

  • Unterrichtspraxis

Hier werden die wichtigsten Grundlagen des Stundenaufbaus für Yogi:nis verschiedener Erfahrungsstufen und Bedürfnisse vertieft und ein absichtsvolles, sicheres und kreatives Sequenzieren von Vinyasa/Hatha Yogaklassen für verschiedene Levels erarbeitet. Neben wichtigen Regeln die es zu beachten gibt (z.B. anatomische Prinzipien, Bewegungslehre, Dynamik und Ruhe, etc.), kommen auch spannende Übergänge, kreative Flows und die eigene Übungs- und Unterrichtspraxis nicht zu kurz. Das Ziel ist, das Gelernte direkt im Unterricht anwenden zu können.

Als weitere Elemente stehen der Gebrauch der Stimme beim Unterrichten und die Ausdrucksweise im Zentrum. Wie laut soll ich sprechen? Wie moduliere ich meine Stimme je nach Situation, um der Stunde eine gewisse Dynamik oder Ruhe zu verleihen? Wie hole ich die Schüler:innen mit meiner Stimme ab? Auch die Wortwahl beim Unterrichten kann einen grossen Unterschied machen: Z.B. spreche ich die Schüler:innen mir "ihr" oder "du" an? Wie kann ich Bilder verwedenden, um etwas zu verdeutlichen? Wie und wann setze ich Quotes, Gedichte, etc. ein?

Modul 3: Pranayama und Breathwork (25h)

17.19. April 2026

Mit Nico Krättli & Gastlehrer:in

DETAILS FOLGEN

Modul 4: Yogaphilosophie Vertiefung und Dharma Talk (25h)

8.-10. Mai 2026

Mit Anya Häusermann

INHALTE

  • Repetition der Yoga Sutras nach Patanjali (Raja Yoga)

  • Einführung in die Bhagavadgita (Karma, Bhakti und Jnana Yoga​)

  • Vergleich der Schriften, Übersicht

  • Wichtige Begriffe aus den Schriften: Purusha und Prakrti, Atman und Brahman, Maya, Avidya, Gunas, Krya Yoga, etc.

  • "Gott" in der Yogaphilosophie

  • Karma und das Rad der Wiedergeburt

  • und mehr

  • Unterrichtspraxis: Dharma Talk

Ziel dieses Moduls ist es, die Kenntnisse der wichtigsten und bekanntesten Yoga Schriften aufzufrischen, zu vertiefen und die Technik des Dharma Talks zu lernen, um unser Wissen und unsere Erfahrung frisch und authentisch in den Unterricht einfliessen lassen zu können.

Wir werden die grundlegenden Erkenntnisse der Yoga Sutras nach Patanjali und der Bhagavadgita herausfiltern und diskutieren. Es gibt eine Übersicht über die Schriften und einen Vergleich der wichtigsten Punkte (z.B Purusha und Prakrti vs. Atman und Brahman; Dualität vs. Non-Dualität). Das Konzept der Gunas in Bezug auf dem Menschen und seine Eigenschaften, der Begriff Ahamkara/Ego und wie wir damit als Yogi:nis umgehen können, die "wohltuenden Qualitäten des Geistes", die Bhavanas und vieles mehr stehen auf dem Programm.

Modul 5: Achtsamkeit und Mindful Teaching (25h)

14.-16. Juni 2026

Mit Anya Häusermann 

INHALTE

  • Theoretische und historische Hintergründe zur Achtsamkeit (Definition, Einbettung im Buddhismus und Verhältnis zur Yogaphilosophie)

  • Ziele und Wirkungen der Achtsamkeitspraxis

  • Praktisches Üben in der Gruppe, ca. 4h (Sitzmeditation, Gehmeditation und achtsames Yoga)

  • Achtsamkeit in der Yogapraxis

  • Achtsamkeit beim Unterrichten von Yoga (Selbstachtsamkeit, Aufmerksamkeit, achtsames Sprechen, etc.)

  • Integration kleiner Achtsamkeits-Momente und -Übungen in den Yoga-Unterricht

DETAILS FOLGEN

Modul 6: Ernährung, Lebensführung und Ayurveda (25h)

14.-16. August 2026

Mit Nico Krättli & Gastlehrer:in

DETAILS FOLGEN

Modul 7: The Seat of the Teacher und Marketing (25h)

11.-13. September 2026

Mit Nico Krättli & Anya Häusermann

DETAILS FOLGEN

Modul 8: Abschlusswochenende (25h)

16.-18. Oktober 2026

Mit Anya Häusermann & Nico Krättli

An diesem Weekend werden die Projektarbeiten vorgestellt, Praktiziert, die Diplome verteilt, gemeinsam abgeschlossen und gefeiert :).

Hinzu kommen 25h für eine Projektarbeit/Theoretische Auseinandersetzung, welche ausserhalb der Präsenzzeiten erarbeitet und am Abschlusswochenende vorgestellt wird.

ABSCHLUSS​

Das Diplom fürs 300h Advanced Teacher Training setzt die Teilnahme an der gesamten Ausbildung und die Präsentation des Abschlussprojektes/Abschlussarbeit voraus.

Bei Fehlzeiten von mehr als 10% der Präsenzzeit ist das Erreichen des Abschlusses nicht gesichert.

Das Diplom ist von Yoga Alliance anerkannt und kann zu der 200h Yoga Alliance Grundausbildung angerechnet werden. Zusammen ergeben diese beiden das Yoga Alliance RYT500 Zertifikat.

Unsere modular aufgebaute Weiterbildung für Yogalehrer:innen ermöglicht ein tiefes Eintauchen, Erforschen und Verfeinern bereits bekannter Themen (z.B. Pranayama, Adjustments & Assists, Anatomie, Advanced Sequencing), aber auch das Entdecken ganz neuer Aspekte des Yoga-Universums (z.B. Ernährung im Yoga, Achtsamkeitsmeditation oder Marketing).

Auf dieser weit gefächerten und soliden Basis wird der Weg frei für Kreativität, das Entwickeln eines eigenen Stils und das Selbstverständnis für sich als Yogalehrer:in.

bottom of page